Sprachaustausch

Herzlich willkommen! Welcome! Bienvenue! ยินดีต้อนรับ! Tervetuloa!

<div id='neueSuS'>Herzlich willkommen! Welcome!  Bienvenue! ยินดีต้อนรับ! Tervetuloa!</div>

Wir heissen unseren neuen Austauschschülerinnen und Austauschschüler herzlich willkommen und wünschen Ihnen eine schöne und erfolgreiche Zeit am Gambach und in Freiburg.

Von links nach rechts: Isabel Ruchel, Pamela Abril Pena Paulin, Leonie Buri, Ilona Toivonen, Ole Schumacher

Darauf fehlen: Civilka Adomas, Ortiz Rengel Maria Soledad

Die Verantwortlichen:

Die Verantwortlichen:

Email:

Jeanne.Favarger@edufr.ch

Jeanne.Favarger@edufr.ch

 

Funktionen:
1. Organisieren und Betreuen von Austauschprogrammen mit Partnerinstituten

  • FMZ Luzern
  • Kanti Baden
  • Nowy Targ, Polen

2. Vermittlung zwischen SchülerInnen und Austauschorganisationen

  • .z.B. AFS, YFU, Rotary, Globetrotter…

Austausch - Erste Schritte

Austausch - Erste Schritte

Sprachaustausch

Mit einem Klick auf diesen Link erhalten Sie Informationen vom Amt S2 über den Sprachaustausch.

 

Das Kollegium Gambach unterstützt sprachlichen und kulturellen Austausch sowie Sprachaufenthalte 

während eines Semesters oder Jahres. 

 

Sprachprojekte im Rahmen des Kollegiums

• Mehrere Sprachlehrpersonen organisieren sich untereinander, um mit ihren Klassen Tandem-Unterricht zu halten, in dem die deutschsprachigen mit den französischsprachigen Schüler/innen für Konversationsstunden zusammen kommen. 

• Die Französischen Klassen haben ausserdem die Möglichlkeit eines Ksassenaustauschs mit einer Klasse aus Baden (Hier finden Sie einen Artikel zu diesem Thema von Klett Rundgang)

• Der traditionelle Austausch mit unserer Partnerschule in Novy Targ, Polen, und jener mit der Harker School in den USA sind für die Schüler/innen des 2.Jahres gedacht (15-25 ausgewählte Schüler/innen). Die zwei Austauschprojekte finden alternierend statt, in geraden Jahren mit Polen, in ungeraden Jahren mit San José. 

• Im dritten Jahr werden teilweise Sprachreisen organisiert in den verschiedenen (Sprach-) Schwerpunktfächern. 

 

Sprachaufenthalt 

Das zweite Jahr eignet sich sehr gut für einen Sprachaufenthalt.  Auch im dritten Jahr ist ein Sprachaufenthalt möglich. Allerdings muss bei dieser Variante das Jahr nach Rückkehr repetiert werden. Grund dafür sind die Bestimmungen des Maturaprüfungsreglements, der Maturastoff sowie die Maturaarbeit. Im Prinzip wird ein Bildungsjahr im Ausland nicht als Schuljahr angerechnet. Jedoch kann ein Schüler, der bei seinem Weggang einen Gesamtdurchschnitt und einen Durchschnitt der Kernfächer von 5 erreicht hat, ein Ausnahmegesuch stellen.  

Jeweils im November organisiert die Schule für alle Schüler/innen des ersten Jahres eine Informationsveranstaltung. Danach stehe ich als Austauschverantwortliche des Kollegiums jederzeit für Fragen zur Verfügung.

 

 

Über die Möglichkeit von Sprachaufenthalten:

Das Dokument zum Download zeigt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten zum Sprachaufenthalt.

Tandem

Tandem

Eine deutschsprachige Person trifft sich mit einer französischsprachigen Person. Sie sprechen französisch oder deutsch und lernen voneinander, bringen sich so gegenseitig ihre Muttersprache bei.

Laden Sie das Einschreibeformular um an einem Tandem teilzunehmen.

NEU: Download Tipps zum Tandem.